Alterskategorie 18 - 21 Jahre

Hier siehst du alle Einsendungen zum Jugendfotopreis Oberpfalz 2021 in der Alterskategorie 18 – 21 Jahre.

"Landkreis Cham" von Niklas Stangl

Cham - Schönster Landkreis der Welt Beste Aussichten Dahoam Wohnen, wo andere Urlaub machen

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Über den Wolken..." von Vivienne Heizler

Frei nach meinem Lebensmotto "you don't grow inside your comfort zone" habe ich mich im August letzen Jahres dazu entschieden, für einige Monate nach Spanien zu reisen. Eine weltweite Pandemie lässt viele unserer ursprünglichen Pläne platzen, aber jeder kann dennoch eine Möglichkeit finden, das beste daraus zu machen und trotzdem seine Komfortzone zu verlassen.

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"Schritt ins Ungewisse" von Distler Carina

Viele Pläne, die ich für 2020 geschmiedet hatte, konnte ich nicht so umsetzen, wie ich mir das wünschte. Stattdessen habe ich in dieser besonderen Zeit eines gelernt: Alles funktioniert nur, wenn man einen Schritt nach dem anderen geht und das wiederum nur, wenn man den ersten Schritt aus der Comfortzone herauswagt. Der Erste ist immer der schwerste. Doch wenn man das einmal geschafft hat, gehen die nächsten Schritte immer besser. Genau zu diesem Thema wollte ich dann ein Bild einreichen. Danke Vroni für deine Hilfe dazu! Hinter diesem Bild steckt eine Freundschaft, Spaß, Nähe und viel Liebe, Geborgenheit und Hoffnung. All das, was in der Coronazeit oft zu kurz kommt. Ich hoffe, dass diese Zeit schnell vorbei geht und doch jeder daraus lernen und etwas mitnehmen konnte. Und wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Ich glaube an Schicksal und das alles eine Bestimmung hat. Für irgendwas muss das Ganze gut gewesen sein. Und auch wenn es uns vielleicht nicht so scheint, nach jedem Tief, kommt immer ein Hoch.

Lizenz: Namensnennung; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Keine Bearbeitung
"Ein Schritt nach dem anderen" von Distler Carina

Viele Pläne, die ich für 2020 geschmiedet hatte, konnte ich nicht so umsetzen, wie ich mir das wünschte. Stattdessen habe ich in dieser besonderen Zeit eines gelernt: Alles funktioniert nur, wenn man einen Schritt nach dem anderen geht und das wiederum nur, wenn man den ersten Schritt aus der Comfortzone herauswagt. Der Erste ist immer der schwerste. Doch wenn man das einmal geschafft hat, gehen die nächsten Schritte immer besser. Genau zu diesem Thema wollte ich dann ein Bild einreichen. Danke Vroni für deine Hilfe dazu! Hinter diesem Bild steckt eine Freundschaft, Spaß, Nähe und viel Liebe, Geborgenheit und Hoffnung. All das, was in der Coronazeit oft zu kurz kommt. Ich hoffe, dass diese Zeit schnell vorbei geht und doch jeder daraus lernen und etwas mitnehmen konnte. Und wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Ich glaube an Schicksal und das alles eine Bestimmung hat. Für irgendwas muss das Ganze gut gewesen sein. Und auch wenn es uns vielleicht nicht so scheint, nach jedem Tief, kommt immer ein Hoch.

Lizenz: Namensnennung; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Keine Bearbeitung
"Karibik in der Oberpfalz" von Verena Messer

Wenn man schon nicht reisen darf, muss man eben in der Region Urlaub machen. Ist mindestens genauso schön!

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Radtour durch die Oberpfalz" von Verena Messer

Was gibt es besseres als eine Radtour durch die Oberpfalz?

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Sprung ins Abenteuer des Lebens" von Maria Merthan

Life begins at the end of your comfort zone. Ich denke, jeder kennt das Gefühl, sich etwas nicht zuzutrauen. Die einen werden mit diesen Gefühlen der Angst und Unsicherheit mehr vertraut sein, die anderen vielleicht weniger. Für die einen beginnt das Verlassen der "comfort zone" bereits bei Dingen, die für andere ganz simpel oder selbstverständlich erscheinen. Beispielsweise trauen sie sich nicht, eine fremde Person nach dem Weg zu fragen. Aber auch größere Entscheidungen und Veränderungen schieben wir gerne vor uns her. Sei es der Wunsch nach einen Jobwechsel oder sogar die Überlegung, sich selbstständig zu machen. Fakt ist, dass wir alle gerne Dinge vor uns herschieben die uns unangenehm oder ungewohnt erscheinen und ein bisschen Mut von uns verlangen. Oft vernachlässigen wir dabei aber unsere Ziele und Wünsche, da wir uns damit trösten, auf den richtigen Zeitpunkt zu warten. Doch wann kommt dieser perfekte Moment überhaupt? Für manche Entscheidungen wird es ihn wohl gar nicht geben. --- Für mich bedeutet dieses Bild Freiheit. Freiheit vor allem deshalb, weil ich Tag für Tag mehr lernen darf, was das Leben für mich bereit hält. Wenn man aus seiner "comfort-zone" tritt und sein Leben selbst in die Hand nimmt kommt man dieser Freiheit Stück für Stück näher. Denn mit dem Verlassen der "comfort-zone" kann man seine Ziele und Wünsche immer weiter verwirklichen. Außerdem wächst man an seinen Aufgaben und Entscheidungen. Manchmal ist das Verlassen der eigenen Komfortzone eben genau wie Paragliding. Aufregend und ungewiss. Verbunden mit einen Sprung ins Abenteuer des Lebens und dem Gefühl der inneren Freiheit. Deshalb sollten wir öfter mal kleine und große Mutausbrüche haben und unsere "comfort-zone" verlassen.

Lizenz: ; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung; Keine Weitergabe
"Monster" von Annika König

Manchmal kommt einem das Leben wirklich wie ein großes Monster vor, das einen immer wieder überrascht und oft in eine Ecke drängt. Doch gerade, wenn man glaubt nicht mehr weitergehen zu können, dann gibt es doch immer wieder einen neuen Weg, der einen aus der Dunkelheit hinausführt und eine neue Schönheit zeigt.

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Der Lauf der Zeit" von Annika König

Im letzten Frühjahr erwischte es uns eiskalt. Es hat sich zwar nicht der Lauf der Sterne geändert, doch der Lauf der Dinge schien eine neue Zeit anzukündigen. Wir mussten alle erst einmal lernen mit Einschränkungen und viel freier Zeit auf der Hand umzugehen. Was den einen leichter viel, bereitet anderen starke Probleme. Doch irgendwie haben wir alle gelernt uns an die neue Situation anzupassen.

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Little Big Hero*ine" von Ann-Kathrin Körner

Auf dem Bild ist mein kleines Geschwisterchen zu sehen. Nachdem wir mehr oder weniger spontan ihre Haare abrasiert haben, habe ich auf der Wiese hinterm Haus ein wenig mit der Kamera gespielt und dabei ist dieser Schnappschuss entstanden. Für mich symbolisiert das Foto aber noch viel mehr: August ist wie die anderen Frauen meiner Familie ein Symbol dafür, dass ich jederzeit das tun sollte, was sich richtig anfühlt; für das einstehen und kämpfen sollte, woran mein Herz hängt. Es ist okay, nicht in jede Konventionen zu passen. Es ist okay, sich außerhalb der Normen zu bewegen. You're beautiful. Manchmal muss man die Schublade, in der man sitzt, aufbrechen, weil sie schlichtweg zu klein geworden ist und Grenzen überschreiten; seine Komfortzone verlassen, auch wenn man dabei auf Widerstand stößt oder Angst hat. Be your own little hero. Neues macht einem immer erstmal Angst, daran ist nichts falsch. Falsch wäre es nur, wenn man sich von dieser Angst leiten lässt und seine Träume aufgibt. You rock. Keep going.

Lizenz: Namensnennung; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Keine Bearbeitung
"Abenteuer auf Hawaii" von Jasmin Alami

Auf ner Wasserleitung im Regenwald balancieren sind viele Schritte außerhalb der Komfortzone.

Lizenz: Namensnennung; ; Keine Bearbeitung; Keine Weitergabe
"Diagnose Krebs" von Feuerer Nicole

Trau dich, dich so zu zeigen wie du bist, egal ob ohne Haare durch Chemotherapie oder auch mit. Sei du selbst!

Lizenz: Namensnennung; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Keine Bearbeitung
"Diagnose: Krebs" von Feuerer Nicole

Trau dich, dich so zu zeigen wie du bist, egal ob ohne Haare durch Chemotherapie oder auch mit. Sei du selbst!

Lizenz: Namensnennung; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Keine Bearbeitung
"Steiler Weg" von Thomas Ratzke

Klettern am Fels. Egal bei welcher Temperatur. Die Hallen sind alle den ganzen Winter über geschlossen.

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"Hoch Hinaus" von Thomas Ratzke

Klettern direkt nach dem ersten Lockdown bei schönstem Frühlingswetter.

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"Luft unter den Sohlen" von Thomas Ratzke

Klettern direkt nach dem ersten Lockdown. Da wirds einem schnell mulmig wenn der Boden unter de n Füßen verschwindet.

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"Eiskalt" von Thomas Ratzke

Klettern im Winter. Alle Hallen sind geschlossen. Frost in den Bäumen. Eiskalt.

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"Eiskalt" von Thomas Ratzke

Klettern im Winter. Alle Hallen sind geschlossen. Sieht kalt aus? Ist es auch!

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"Es sind nur Haare! (1/6)" von Julian Donhauser

Viele Unsicherheiten hatten sie schon eine längere Zeit davon abgehalten, ihren Plan in die Tat umzusetzen und ihre Haare abzuschneiden. Würde sie sich selbst noch schön finden? Was werden wohl die Leute denken oder vielleicht sogar sagen? Die Gesellschaft reagiert oft skeptisch auf untypische Äußerlichkeiten und mit kritischen Kommentaren umzugehen ist nicht immer leicht. Mit ihrem Entschluss, sich selbst nicht länger ausbremsen zu wollen, war der entscheidende Schritt aus der Komfortzone gemacht. Wir haben einen Rasierer besorgt, die Kamera aufgestellt und einfach losgelegt. Es sind schließlich nur Haare! Es macht keinen Sinn, sich monatelang über eine Sache den Kopf zu zerbrechen, manchmal muss man es einfach machen. Mit dieser Mentalität sollte man wohl öfter den Tag beginnen, sich Dinge trauen, die man sich vorher nicht getraut hat, um das Leben so richtig zu beginnen.

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Es sind nur Haare! (2/6)" von Julian Donhauser

Viele Unsicherheiten hatten sie schon eine längere Zeit davon abgehalten, ihren Plan in die Tat umzusetzen und ihre Haare abzuschneiden. Würde sie sich selbst noch schön finden? Was werden wohl die Leute denken oder vielleicht sogar sagen? Die Gesellschaft reagiert oft skeptisch auf untypische Äußerlichkeiten und mit kritischen Kommentaren umzugehen ist nicht immer leicht. Mit ihrem Entschluss, sich selbst nicht länger ausbremsen zu wollen, war der entscheidende Schritt aus der Komfortzone gemacht. Wir haben einen Rasierer besorgt, die Kamera aufgestellt und einfach losgelegt. Es sind schließlich nur Haare! Es macht keinen Sinn, sich monatelang über eine Sache den Kopf zu zerbrechen, manchmal muss man es einfach machen. Mit dieser Mentalität sollte man wohl öfter den Tag beginnen, sich Dinge trauen, die man sich vorher nicht getraut hat, um das Leben so richtig zu beginnen.

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Es sind nur Haare! (3/6)" von Julian Donhauser

Viele Unsicherheiten hatten sie schon eine längere Zeit davon abgehalten, ihren Plan in die Tat umzusetzen und ihre Haare abzuschneiden. Würde sie sich selbst noch schön finden? Was werden wohl die Leute denken oder vielleicht sogar sagen? Die Gesellschaft reagiert oft skeptisch auf untypische Äußerlichkeiten und mit kritischen Kommentaren umzugehen ist nicht immer leicht. Mit ihrem Entschluss, sich selbst nicht länger ausbremsen zu wollen, war der entscheidende Schritt aus der Komfortzone gemacht. Wir haben einen Rasierer besorgt, die Kamera aufgestellt und einfach losgelegt. Es sind schließlich nur Haare! Es macht keinen Sinn, sich monatelang über eine Sache den Kopf zu zerbrechen, manchmal muss man es einfach machen. Mit dieser Mentalität sollte man wohl öfter den Tag beginnen, sich Dinge trauen, die man sich vorher nicht getraut hat, um das Leben so richtig zu beginnen.

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Es sind nur Haare! (4/6)" von Julian Donhauser

Viele Unsicherheiten hatten sie schon eine längere Zeit davon abgehalten, ihren Plan in die Tat umzusetzen und ihre Haare abzuschneiden. Würde sie sich selbst noch schön finden? Was werden wohl die Leute denken oder vielleicht sogar sagen? Die Gesellschaft reagiert oft skeptisch auf untypische Äußerlichkeiten und mit kritischen Kommentaren umzugehen ist nicht immer leicht. Mit ihrem Entschluss, sich selbst nicht länger ausbremsen zu wollen, war der entscheidende Schritt aus der Komfortzone gemacht. Wir haben einen Rasierer besorgt, die Kamera aufgestellt und einfach losgelegt. Es sind schließlich nur Haare! Es macht keinen Sinn, sich monatelang über eine Sache den Kopf zu zerbrechen, manchmal muss man es einfach machen. Mit dieser Mentalität sollte man wohl öfter den Tag beginnen, sich Dinge trauen, die man sich vorher nicht getraut hat, um das Leben so richtig zu beginnen.

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Es sind nur Haare! (5/6)" von Julian Donhauser

Viele Unsicherheiten hatten sie schon eine längere Zeit davon abgehalten, ihren Plan in die Tat umzusetzen und ihre Haare abzuschneiden. Würde sie sich selbst noch schön finden? Was werden wohl die Leute denken oder vielleicht sogar sagen? Die Gesellschaft reagiert oft skeptisch auf untypische Äußerlichkeiten und mit kritischen Kommentaren umzugehen ist nicht immer leicht. Mit ihrem Entschluss, sich selbst nicht länger ausbremsen zu wollen, war der entscheidende Schritt aus der Komfortzone gemacht. Wir haben einen Rasierer besorgt, die Kamera aufgestellt und einfach losgelegt. Es sind schließlich nur Haare! Es macht keinen Sinn, sich monatelang über eine Sache den Kopf zu zerbrechen, manchmal muss man es einfach machen. Mit dieser Mentalität sollte man wohl öfter den Tag beginnen, sich Dinge trauen, die man sich vorher nicht getraut hat, um das Leben so richtig zu beginnen.

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"Es sind nur Haare! (6/6)" von Julian Donhauser

Viele Unsicherheiten hatten sie schon eine längere Zeit davon abgehalten, ihren Plan in die Tat umzusetzen und ihre Haare abzuschneiden. Würde sie sich selbst noch schön finden? Was werden wohl die Leute denken oder vielleicht sogar sagen? Die Gesellschaft reagiert oft skeptisch auf untypische Äußerlichkeiten und mit kritischen Kommentaren umzugehen ist nicht immer leicht. Mit ihrem Entschluss, sich selbst nicht länger ausbremsen zu wollen, war der entscheidende Schritt aus der Komfortzone gemacht. Wir haben einen Rasierer besorgt, die Kamera aufgestellt und einfach losgelegt. Es sind schließlich nur Haare! Es macht keinen Sinn, sich monatelang über eine Sache den Kopf zu zerbrechen, manchmal muss man es einfach machen. Mit dieser Mentalität sollte man wohl öfter den Tag beginnen, sich Dinge trauen, die man sich vorher nicht getraut hat, um das Leben so richtig zu beginnen.

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"AcroYoga" von Anja und Julia Regn

Wenn Gemeinschaftssport aufgrund von Corona nicht mehr erlaubt ist, gibt es glücklicherweise noch die Familie. AcroYoga setzt auf Vertrauen, Geduld, Ruhe und Balance. Genau das was Anja und ich suchten in dieser außergewöhnlichen Zeit!

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"AcroYoga" von Anja und Julia Regn

Wenn Gemeinschaftssport aufgrund von Corona nicht mehr erlaubt ist, gibt es glücklicherweise noch die Familie. AcroYoga setzt auf Vertrauen, Geduld, Ruhe und Balance. Genau das was Anja und ich suchten in dieser außergewöhnlichen Zeit!

Lizenz: Namensnennung; ; ; Weitergabe unter gleichen Bedigungen
"decisions let you move" von Kathrin Weindler

Für mich bedeutet „life begins at the end of your comfort zone“ den Mut zu haben, bunt zu sein - bunt an Fähigkeiten, bunt an Erfahrungen, bunt am Leben. Sich neu auszuprobieren, sich neu kennenlernen und bereit sein über seine eigenen Grenzen zu gehen.

Lizenz: Namensnennung; ; Nicht-Kommerziell; Keine Weitergabe
"happy life" von Kathrin Weindler

Fokus auf Veränderungen, Erfahrungen, Glück und auf das, was hinter den Grenzen ist.

Lizenz: Namensnennung; ; Nicht-Kommerziell; Keine Weitergabe
"it is your choise" von Kathrin Weindler

Das Leben ist zu kurz für "SPÄTER"!

Lizenz: Namensnennung; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung; Keine Weitergabe
"Ins Blaue hinein" von Simon Kostial

Sich etwas trauen. Mut haben. Die Angst vor dem Unbekannten überwinden. All das steckt hinter diesem Bild. Mein bester Kumpel hat sich im letzten Jahr von seinem Ersparten einen alten VW Bus gekauft, ohne wirklich was von Autos zu verstehen. Er hat sich, sozusagen ins Blaue hinein, daran gemacht den Bus von Grund auf zu erneuern und in ein kleines Wohnmobil zu verwandeln, ohne zu wissen, was ihn erwartet, wie das alles geht und was es insgesamt kostet. Trotz der Gefahr, sich komplett zu verrennen, ein Fass ohne Boden aufzumachen oder zu scheitern hat er sich getraut, sein Traumprojekt zu starten. Ich habe ihn bei diesem Projekt handwerklich unterstützt und fotografisch begleitet. Viele Stunden Planung, Arbeit, Ärger, die Kosten und der Mut überhaupt zu beginnen wurden am Ende belohnt. Nach der erfolgreichen TÜV-Prüfung machten wir uns gemeinsam auf die „Jungfernfahrt“ und genossen die Freiheit, die ein eigens Auto mit sich bringt. Auf dieser Fahrt ist das Bild entstanden: Mein Kumpel Jonas in seinem Bus, mitten in der Natur, den Blick nach vorne gerichtet mit dem Mut, viele Reisen und Abenteuer auf eigene Faust zu bestreiten.

Lizenz: Namensnennung; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung; Keine Weitergabe
"you will never walk alone" von Kathrin Weindler

6 Tage am Stück mit 20kg am Rücken, deutet nicht nur Anstrengung. Es bedeute auch Veränderung im Inneren. Man lernt viel über selbst Disziplin, Ehrgeiz, Selbstvertrauen. Man muss definitiv über seine Grenzen gehen. Auch wenn man fünf Blasen am Fuß hat, muss man zur nächsten Hütte gelangen. Die oben genannten Eigenschaften werden nur Erreicht, wenn man seine eigenen Grenzen/comfort zone überschritten hat.

Lizenz: ; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung; Keine Weitergabe
"Die Kraft der Neugier" von Maria Merthan

Trau dich! Life begins at the end of your comfort zone. Das Verlassen der "comfort zone" ist oft mit viel Mut und Neugier verbunden. Doch wenn man sich erstmal traut diesen Schritt zu machen, erwartet einen das Leben in seiner ganzen Fülle. Wenn man es wagt neue Dinge auszuprobieren, ist man auf den besten Weg sich selbst besser kennenzulernen. So ging es auch meiner kleinen Katze. Am Anfang war sie noch sehr vorsichtig und unsicher. Doch ihre Neugier veranlasste sie dazu mit jedem kleinen Schritt neue Herausforderungen anzunehmen. Da wollte sie auf einmal nicht mehr nur das Klavier  entdecken, sonder sogar den großen Kastanienbaum... Der war ihr aber dann doch zu groß und ich musste ihr helfen, wieder runterzukommen. Sie ließ sich jedoch nicht davon abhalten es immer wieder auszuprobieren und schaffte es auch irgendwann selbst herunterzuklettern. Von diesem bezaubernden Wesen kann ich definitiv lernen, dass man die Herausforderungen des Lebens annehmen sollte. Ansonsten wird man es eines Tages bereuen, gewisse Dinge nie ausprobiert zu haben. Letztendlich lernt man nämlich nur aus den eigenen Erfahrungen. Also sei mutig und trau dich, denn du bist der Held im Abenteuer deines Lebens!

Lizenz: ; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung; Keine Weitergabe
"Der erste Schritt" von Kolesnikova Yulia

Auf dem Bild ist ein Schuhabdruck zu erkennen. Jedoch sieht man nicht den ganzen Abdruck. Das liegt daran, dass man nie weiß was vor einem noch liegen kann. Womöglich liegt hinter dem Sand etwas erschreckendes oder sogar etwas erfreuliches. Doch das sehe ich nicht. Der erste Schritt aus der "comfort zone" ist immer der schwierigste. Ist man kurz davor etwas zu tun, was man sich sonst nicht trauen würde, schreckt man plötzlich zurück. Ich bin nicht die einzige der es so geht. Selbst ich habe meine "comfort zone" die ich nicht gerne verlasse. Aber durch kleine Schritte kommt man seinem Ziel näher und näher. Auch wenn man nicht weiß, was einen nach dem bedeutenden Schritt erwartet, ist es jedoch Wert es zu versuchen und wenn man merkt, es war die falsche Entscheidung oder man fühlt sich nur noch unwohler, durch das Verlassen der "comfort zone", so kann man daraus für die Zukunft lernen und wissen wie man mit schwierigen oder gar unangenehmen Situationen umzugehen hat.

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"Leben beginnt da, wo der Mutterschutz aufhört!" von Anna Arnold

Auf meinem Bild ist ein neugeborenes Fohlen mit seiner Mami zu sehen. Nehmen wir das Motto doch einfach ganz wörtlich, denn das Leben beginnt da, wo die Komfortzone der Mutter aufhört. Trau dich, kleines Fohlen und entdecke eine wundervolle, aufregende Welt ganz für dich!

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"Andere Perspektiven" von Anna Arnold

Das sind aber schöne Blumen! Direkt vor mir, ganz einfach zu sehen... Aber was ist das im Hintergrund? Ein wunderschönes Motiv, das man erst erkennt, wenn man seine Perspektive ändert. Manchmal ist eine andere Sicht auf die Dinge unglaublich hilfreich und eröffnet uns ganz neue Welten. Deshalb, trau dich, es lohnt sich manchmal zwei mal hinzugehen und deine eigene Perspektive zu entwickeln!

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"Abenteuer in den Bergen Frankreichs" von Anna Arnold

Wer Abenteuer erleben will, muss sich auch etwas trauen. Große Höhen auf sich nehmen, schlechtes Wetter durchstehen, sich auch mal Abseits der üblichen Wanderwege begenen. Das gehört alles zu einem richtigen Abenteuer! In Frankreich haben wir uns durch Regen, Hagel und Sturm geschlagen, aber die Aussicht hat sich wirklich gelohnt!

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"unterwegs im bayrischen Outback " von Anna Arnold

Man muss auch mal schlechtes Wetter in Kauf nehmen, um Großartiges erleben und entdecken zu können. Einen wahren Abenteurer kann nichts aufhalten!

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung
"a colorful world" von Timo Rackl

Dieses Jahr habe ich mich getraut mal ein kleines Graffiti zu sprayen. Auch wenn es nicht perfekt ist und mich die Aufgabe einen Moment lang aus meiner Komfortzone gebracht hat, es ist doch jedes mal ein Moment in dem man das Leben spürt. Jedesmal wenn man etwas neues ausprobiert merkt man wie bunt und facettenreich diese Welt sein kann. So voller Gegensätze und doch gleicher Dinge. Macht die Welt jeden Tag etwas bunter - lasst die Kunst Träger der Worte eures Herzens sein!

Lizenz: Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedigungen; Nicht-Kommerziell; Keine Bearbeitung